Jetzt spenden

Stiftung Kindertraum

Wir erfüllen Herzenswünsche von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen oder schweren Krankheiten

Aktuelle Wunschliste

Aktuelle Wunschliste

Hier stellen wir Ihnen Kinder mit Behinderungen oder schweren Krankheiten vor, die auf die Erfüllung ihres großen Herzenswunsches hoffen.

Wir bitten Sie, Ihre Spende EINEM Kind zuzuordnen und nicht auf mehrere Kinder aufzuteilen. Sie helfen uns damit, den Aufwand geringer zu halten und Kosten zu sparen. Wollen Sie einen Herzenswunsch zur Gänze übernehmen oder einen größeren Betrag spenden, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung (Tel: 015854516).

Die Gesamtkosten beinhalten die Sachkosten sowie 10% Organisationsaufwand der Stiftung Kindertraum.

Sollten Spenden über die Finanzierung eines Herzenswunsches hinausgehen, werden diese für einen anderen Herzenswunsch verwendet.

Ob Sie einen Teilbetrag oder die Gesamtkosten übernehmen - jede Spende in jeder Höhe ist wertvoll und hilft! Wir sagen jetzt schon HERZLICHEN DANK

Stand: 16.10.2017 (9 offene Herzenswünsche)

Herzenswunsch: Tablet mit Spezialschutzhülle

Aleksa, 8, Wien, bei ihm bestehen tiefgreifende Entwicklungsschwierigkeiten, er kann sich verbal kaum ausdrücken und Gefahren nicht einschätzen. Dadurch benötigt er ständige Aufsicht und viel Hilfestellung. Aleksa beschäftigt sich oft mit seinen Autos, legt gerne Puzzles und spielt mit seinem Puppenwagen. Er besucht ein sonderpädagogisches Zentrum und im Unterricht werden auch Tablets mit Kommunikationsprogrammen eingesetzt. Mit dem Gerät ist Aleksa vertraut und er kann es auch gezielt einsetzen. Ein eigenes Tablet mit spezieller Schutzhülle wäre eine große Unterstützung für den Buben. [Aleksa-2017100]

Gesamtkosten in Ermittlung

Herzenswunsch: Diabetiker-Warnhund als verlässlichen Freund und Helfer

Ilvy, 4, Niederösterreich, bei ihr wurde vor einem Jahr Diabetes Typ 1 diagnostiziert. Wenn die Blutzuckerwerte zu hoch sind oder zu schnell sinken, kann das dramatische Folgen haben wie Bewusstlosigkeit oder Langzeitschäden an den Organen. Ein Diabetikerwarnhund wäre eine optimale Unterstützung, denn diese Spezialhunde melden eine diabetische Unter- oder Überzuckerung, z.B. durch Bellen oder Pfote geben. Vor kurzem konnte Ilvy "Konrad" kennen lernen, der zur Zeit trainiert wird. Während der Ausbildung wird Konrad u.a. lernen, Unter- und Überzucker in allen Situationen anzuzeigen und Messgeräte zu apportieren. Damit ist ein Diabetiker-Warnhund ein verlässlicher Freund und Helfer im alltäglichen Leben. [Ilvy-2017095]

Verbleibende Kosten EUR 13.700,-

Herzenswunsch: Diabetiker-Warnhund als Begleiter und zur Erleichterung im Alltag

Simon, 11, Niederösterreich, hat seit seinem 3. Lebensjahr Diabetes Typ 1. Er spielt gerne Fußball und Schlagzeug, ist tierlieb und auch sehr verantwortungsbewusst. Ein ganz großer Wunsch von Simon ist ein Diabetikerwarnhund, der ihm in der Nacht Sicherheit gibt. Simon hat große Angst vor nächtlicher Unterzuckerung, weil er weiß, dass er dann bewusstlos werden kann oder sogar ins Koma fällt. Ein Service- und Signalhund warnt vor unvorhersehbaren Unter- und Überzuckerungen. Wenn er übergeben wird, beherrscht er neben Gehorsam und Alltagstauglichkeit die signalhundspezifischen Kommandos wie das Anzeigen von Unter- und Überzucker in sämtlichen Situationen, kann Equipment wie Blutzuckermessgerät, Traubenzucker etc. apportieren und im Notfall Hilfe holen. Dadurch vermittelt er sowohl Kindern als auch Eltern Sicherheit. [Simon-2017094]

Gesamtkosten EUR 22.000,-

Herzenswunsch: Thermenaufenthalt - Abenteuer im Wasserpark

Marcel, 15, Niederösterreich, lebt mit mentalen Entwicklungsschwierigkeiten und Epilepsie, er ist mit Medikamenten gut eingestellt. Der Bursche hat mit 12 Jahren zu gehen begonnen und versteht alles. Mitteilen kann er sich mit Zeichen und Gebärden. Seine Eltern besuchen häufig ein nahe gelegenes Hallenbad mit ihm, denn Marcel liebt das Element Wasser. Einmal war er mit seiner Familie in einer Therme mit unterschiedlichen Erlebnisbereichen, daran erinnert sich Marcel gerne und oft. Die Piratenwelt hat ihm am besten gefallen. Für ein paar ausgelassene Tage mit seinen Eltern und seiner Schwester wären die Semesterferien im kommenden Jahr ein idealer Zeitpunkt. [Marcel-2017086]

Gesamtkosten EUR 2.420,-

Herzenswunsch: Leistungsstarker Gamer-PC mit Monitor, Tastatur und Gamer-Chair

Xaver, 12, Niederösterreich, lebt mit Autismus mit massiven Einschränkungen in der sozialen Interaktion. Seit einem Jahr hat er keinen Schulplatz, was ihn sehr traurig macht, denn er lernt gerne. Sinneseindrücke wie Lärm, Gerüche, Geräusche und Licht kann er oft schwer aushalten, ein geräuschreduzierender Kopfhörer verschafft ihm Erleichterung. Xaver interessiert sich für Technik, Computer, Handys und Videospiele. Das sind Gebiete, die er einschätzen kann und die ihm eine gewisse Sicherheit geben. Er wünscht sich einen leistungsstarken PC, der mit entsprechenden Faktoren wie Grafikkarte, Prozessor und Arbeitsspeicher auch „schnelle“ Computerspiele zulässt und mit dem z.B. Spiele individuell konfiguriert werden können. Xaver möchte auch eine App entwickeln, mit der Menschen mit Autismus soziale Situationen besser einordnen können. Er weiß, dass ihm genau diese Fähigkeiten fehlen, den Alltag zu bewältigen. [Xaver-2017085]

Gesamtkosten EUR 3.370,-

Herzenswunsch: Musiktherapeutisches Projekt "Wo die wilden Kerle wohnen" - 4 Kinder

Integrative Schule für körperbehinderte Kinder, Wien
Die Schülerinnen und Schüler im Alter von 9-16 Jahren leben mit schweren Mehrfachbehinderungen und verbale Ausdrucksmöglichkeiten fehlen oft. In der Kleinklasse hat der Kinderbuchklassiker "Wo die wilden Kerle wohnen" großen Anklang gefunden. Die engagierte Klassenlehrerin möchte den Kindern musiktherapeutische Einheiten ermöglichen, die die Fantasie anregen. Die Geschichte der wilden Kerle soll in das Musikprojekt einbezogen werden und dieser Vorschlag hat bei den Kindern große Begeisterung hervorgerufen, denn alle möchten gern ein "wilder Kerl" sein. Musik kann eine Brücke zur Innenwelt von Kindern sein, deren Äußerungen über die gesprochene Sprache erschwert oder unmöglich ist. Die Arbeitsweisen der Musiktherapie sind sehr vielfältig, das musikalische Können spielt dabei keine Rolle. [Integrative Schule für körperbehinderte Kinder-2017930]

Gesamtkosten EUR 730,-

Herzenswunsch: Tiergestützte Pädagogik am Erlebnis-Bauernhof - 8 Kinder

Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik, Niederösterreich
Der Schwerpunkt der Schule liegt im sozialen Lernen und stärkenden, motivierenden Miteinander. Die Lehrerin möchte den Schülern im Alter von 10-12 Jahren ab Anfang nächsten Jahres bis Schulschluss ein paar Fahrten zu einem Erlebnisbauernhof ermöglichen. Durch die tiergestützte Intervention lernen die Buben einen liebevollen Umgang mit Tieren und der Natur, Beziehungen aufzubauen, Nähe zuzulassen sowie Grenzen zu setzen und zu respektieren. Auf spielerische Art und Weise helfen Tiere wie Pferde, Esel, Minischweine und Schafe dabei, Ängste und Aggressionen zu nehmen und die Konzentrationsfähigkeit zu verbessern. Jeder darf sich sein Lieblingstier selbst wählen. Tiere sind authentisch, klar in ihren Reaktionen und schenken Vertrauen - und stärken damit das Selbstwertgefühl. [Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik-2017928]

Verbleibende Kosten EUR 550,-

Herzenswunsch: Therapeutisches Reiten für 6 Kinder im Alter von 6-11 Jahren

Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik, Salzburg
Um sie in ihrer Entwicklung positiv zu unterstützen wünscht sich die Klassenlehrerin für die Kinder der Förderklasse therapeutisches Reiten. 6 Schülerinnen und Schüler (Rollstuhl, Entwicklungsrückstand, Lernschwäche, Störung des Sozialverhaltens) würden ab dem nächsten Frühjahr davon profitieren. Das Pferd spricht viele Bereiche an, es ist ein sensibles Tier, hat keine Vorurteile, handelt direkt und unmittelbar und spiegelt das Verhalten und die Emotionen der Menschen. Die Kinder lernen Körperbewusstsein, Verantwortungsbewusstsein, Vertrauen, Überwinden von Ängsten oder alternative Kommunikationsformen. Sie erfahren körperliche Zuwendung, ändern ihr Sozialverhalten können sich besser in eine Gruppe einordnen. [Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik-2017927]

Gesamtkosten EUR 2.200,-

Herzenswunsch: Tiergestützte Intervention - Projekt für 5 Kinder

Förderklasse einer Volksschule, Tirol
Die Klassenlehrerin weiß aus Erfahrung, dass sich die tiergestützte Pädagogik positiv auf das soziale Gefüge auswirkt und das Selbstvertrauen der Kinder stärkt. Vor allem für die Schülerinnen und Schüler, die mit Entwicklungsverzögerungen oder in schwierigen Familienverhältnissen leben, bietet das Projekt eine Entwicklungschance: Die Arbeit mit den Tieren bringt Motivation, Freude und Erfolg. Dabei können die Kinder durch den unmittelbaren Kontakt mit den Tieren in der Natur wesentliche Erfahrungen wie bedingungslose Akzeptanz, erwartungslose Zuneigung und Anerkennung sammeln. Spezielle Aufgaben mit den Tieren ermöglichen Erfahrungen und Lernfelder im sozialen Umgang mit Verbesserung der Wahrnehmung, Impulskontrolle sowie das Übernehmen von Verantwortung für sich und andere. [Förderklasse einer Volksschule-2017925]

Gesamtkosten EUR 710,-

  • Erste Seite

  • Vorherige Seite

  • 1

  • Nächste Seite

  • Letzte Seite

powered by wow! solution
Top