Textgrösse
 Herzenswünsche   Erlebnisberichte   Tiergestützte Pädagogik am Bauernhof  

Tiergestützte Pädagogik am Bauernhof

Ein Erlebnisbericht der Stiftung Kindertraum

Es war einmal...... ein Kindergarten in Salzburg. In diesem besonderen Kindergarten werden Kinder mit und ohne Behinderungen gemeinsam betreut.
Wir freuen uns, dass wir den Kindern ein wunderschönes gemeinsames Erlebnis und individuelle Entwicklungsmöglichkeiten schenken konnten:

Tiergestützte Pädagogik am Bauernhof

Tiergestützte Arbeit findet direkt am landwirtschaftlichen Betrieb statt. Die Kinder nehmen am Bauernhof am „wirklichen“ Leben mit seinen Verpflichtungen und Notwendigkeiten teil. So können sie zum Beispiel miterleben und beobachten, wie Jungtiere erwachsen werden oder den Reifungsprozess der Obstbäume verfolgen. 

Hier sehen Sie ein Video über tiergestützte Intervention am Reiterhof.

Kuscheln mit Hasen am Bauernhof
Rauf auf den Esel
Kind hat Häschen im Arm

In der Begegnung mit den Tieren gelingt es den Kindern, sich wirklich zu entspannen. Dadurch werden Ängste und Stress abgebaut, sowie Vertrauen und Selbstwert aufgebaut.

Kind fühlt sich wohl im Gras

Die Kinder erleben den Bauernhof mit allen Sinnen: den Duft von Heu, das Angreifen von Erde und Stroh, die Handhabung von Werkzeugen und die Pflege der Tiere.

Oft hilft die Beziehung vom Kind zum Tier als Brücke dazu, dass es zu anderen Menschen Beziehungen oder Freundschaften entwickeln kann.

Das Berühren der Tiere lässt die Kinder Geborgenheit und Nähe erleben.

Das Charakteristische an einer Kuh, beispielsweise, sind ihre bedächtigen Bewegungen. Sie strahlt Ruhe und Gelassenheit aus, die sich auf das Kind übertragen.

Twinky beschnuppert eine Kuh
Kind hat Huhn im Arm

Tiere werten Verhalten und Gefühle der Kinder nicht. Sie nehmen das Kind so an wie es ist, ohne Vorurteile und unbefangen – dadurch schaffen sie eine Atmosphäre, in der sich die Kinder vollkommen angenommen fühlen.

Die Kinder können im Kontakt mit Tieren ihre soziale Kompetenz ausbauen, indem sie Verantwortung und eine konstruktive Führungsrolle übernehmen. Auch Kooperationsbereitschaft, Geduld und Hilfsbereitschaft sind gefragte Eigenschaften im gegenseitigen Umgang.

Tiere motivieren zum authentischen Ausdruck von Gefühlen, da sie diesen selbst vorleben. Tiere zeigen ihre Gefühle unverfälscht und direkt.

Die Tiere bieten ein ganzheitliches Naturerlebnis, das unter die Haut geht und positive Gefühle auslöst. Sie stärken das Selbstwertgefühl. 

Kind sitzt auf Esel

Mehr über tiergestützte Therapie am Bauernhof beim Projekt "Tiergestützte Pädagogik/Therapie/soziale Arbeit am Bauernhof" des ÖKL finden Sie hier.

So erreichen Sie uns

Stiftung Kindertraum
Tel. 01 585 45 16
Fax 01 585 45 16-99
kindertraum@kindertraum.at

Erfüllen Sie einen Herzenswunsch

Diese Kinder hoffen auf Ihre Hilfe.

Reichen Sie einen Herzenswunsch ein

Twinky freut sich über jeden neuen Herzenswunsch.