Jetzt spenden
Gruppe von Kindern auf einer Wiese
Mädchen liest Märchenbücher unter einer Arbeitsplatzleuchte
Bub liegt glücklich umrundet von Hunden
Mädchen hält ein Huhn im Arm
Kleiner Bub mit Therapiematerialien

Stiftung Kindertraum

Wir erfüllen Herzenswünsche von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen oder schweren Krankheiten

Aktuelle Herzenswünsche

Aktuelle Herzenswünsche

Kinder und Jugendliche mit Behinderungen oder schweren Krankheiten hoffen auf die Erfüllung ihres Herzenswunsches.
Jede Spende ist wertvoll und hilft - herzlichen Dank!

Schnelle Hilfe

Mit dieser Spende unterstützen Sie Kinder, die aus folgenden Gründen schnelle Hilfe benötigen:

  • Begrenzte Lebenserwartung
  • Erleichterung des Pflegeaufwandes
  • Schwierige Lebenssituation
  • Wahrung der Anonymität aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes
Vielen Dank für Ihre Spende, die wir rasch und gezielt zur Erfüllung dieser dringlichen Herzenswünsche einsetzen können!

Gemeinsam geben wir Träumen Gestalt und schenken Kindern Zuversicht!

Aktuelle Herzenswünsche

Wir bitten Sie, Ihre Spende einem Herzenswunsch zuzuordnen und nicht auf mehrere aufzuteilen. Sie helfen damit, den Aufwand geringer zu halten und Kosten zu sparen. Spenden, die über die Finanzierung eines Herzenswunsches hinausgehen, werden anderen Wünschen zugeordnet. Die Gesamtkosten beinhalten die Sachkosten und 10 Prozent Organisationsaufwand der Stiftung Kindertraum.

Bei Fragen wenden Sie sich unter kindertraum@kindertraum.at oder 01/585 45 16 an uns.

Wir sagen jetzt schon HERZLICHEN DANK!

Stand: 19.11.2019 (13 offene Herzenswünsche)

Herzenswunsch: Spezialtherapie mit TheraSuit und Gangtraining

Henri, 7, Wien, lebt mit einer infantilen Cerebralparese und ist in allen Bereichen auf Hilfestellung angewiesen. Für eine verbesserte Kopfkontrolle, Regulierung des Muskeltonus sowie Erhöhung der allgemeinen Aktivitäten des Körpers hilft Henri in regelmäßigen Abständen eine intensive Spezialtherapie. Auf dem Programm für Kinder mit neuromuskulären Beeinträchtigungen stehen Übungen mit dem TheraSuit-Anzug, einem weichen, dynamischen orthopädischen Hilfsmittel. Seine Grundfunktion ist es, die Eigenenempfindung des Körpers zu verbessern. Mit dem Gangtrainer, der neben der Körpergewichtsentlastung auch für eine mechanische Gangbewegung sorgt, können auch neurologisch schwer betroffene Patienten ein Gangtraining absolvieren. Ein günstiger Zeitpunkt für die nächsten intensiven Einheiten wäre im Frühjahr nächsten Jahres. [Henri-2019107]

Gesamtkosten EUR 3.430,-

Herzenswunsch: Intensive Fördertage in einem Kompetenzzentrum

Isabelle, 9, Salzburg, bedingt durch eine Genveränderung bestehen bei dem Mädchen massive Einschränkungen der kognitiven, motorischen und sensorischen Entwicklung. Die Schülerin wird mit erhöhtem Förderbedarf unterrichtet und hat im Bereich der Kommunikation schon gute Fortschritte gemacht. Sie kann ein Tablet, Gebärden und andere elektronische Hilfsmittel zur Kommunikation einsetzen. Ihre Eltern möchten ihr in einem Kompetenzzentrum für lösungsorientiertes Training eine intensive Förderung ermöglichen: Wertschätzung, ansprechende Arbeitsmaterialien, Strategien zum Aufbau kooperativer Arbeitshaltung sowie Spielaktivitäten sollen Isabelle ermöglichen, verschiedene Alltagssituationen besser zu meistern. Ein geeigneter Zeitpunkt für die Förderwoche wäre im Sommer nächsten Jahres. [Isabelle-2019104]

Gesamtkosten EUR 1.820,-

Herzenswunsch: Zimmertrampolin

Tarik, 5, Kärnten, lebt mit cystischer Fibrose, einer schweren und unheilbaren Stoffwechselerkrankung. Die Krankheit ist nach wie vor unheilbar und die Behandlung symptomatisch, das heißt, es können nur die Symptome gebessert und der Verlauf gemildert werden. Bei dem Buben sind vor allem Lunge und Bauchspeicheldrüse betroffen. Antibiotika, Medikamente zur Nahrungsaufnahme und Vitaminpräparate gehören zu seinem Alltag. Die Therapie der Lunge verbessert die beeinträchtige Atmung. Sowohl Druck und Klopfen auf die Brust als auch Rütteln fördern den Abfluss von Schleim, was wiederum eine leichtere Atmung bewirkt. Der Bub muss mehrmals täglich inhalieren und wird von seiner Mama abgeklopft. Sie möchte Tarik auch ein spielerisches Training auf einem Trampolin ermöglichen: Das Springen lockert den Schleim und kann dann leichter ausgehustet werden. [Tarik-2019088]

Gesamtkosten EUR 230,-

Herzenswunsch: Motorisierter Steh- und Gehtrainer mit Therapietisch

Maddox, 10, Wien, lebt nach einer Gehirnentzündung mit spastischer Tetraparese und einer Sehbehinderung. Der Bub ist in allen Belangen auf Unterstützung angewiesen. Beim Testen eines Spezialtrainers war Maddox glücklich, aufrecht stehen, sich bewegen und mit dieser Hilfe sogar große Schritte machen zu können. Auch seine Therapeuten haben bemerkt, dass die Muskulatur des Buben viel lockerer wurde. Der Walker mit individuellen Einstellungsmöglichkeiten und Spasmen-Kontrolle wurde speziell für Menschen entwickelt, die sich nur eingeschränkt oder gar nicht bewegen können. Mit dem Gerät lässt sich ein intensives Ganzkörpertraining absolvieren. Maddox Mama hat für das teure Hilfsmittel von verschiedenen Organisationen bereits einen großen Betrag zugesagt bekommen. Für die immer noch hohen Restkosten hat sie sich mit der Bitte um Unterstützung an die Stiftung Kindertraum gewandt. [Maddox-2019087]

Verbleibende Teilkosten EUR 5.330,-

Herzenswunsch: Assistenzhund zur Unterstützung in Alltagssituationen

Marlies, 3, Niederösterreich, wurde mit dem Angelman Syndrom geboren und lebt mit schweren globalen Entwicklungsschwierigkeiten. Außerdem besteht ein hohes Risiko für epileptische Anfälle. Tagsüber ist das Mädchen oft unruhig und in der Nacht mehrere Stunden wach. Ein ausgebildeter Assistenzhund soll ihr zur Seite stehen und bei ihr sein, wenn sie unruhig ist oder nachts nicht schlafen kann. Zusätzlich wird der Hund lernen, einen drohenden epileptischen Anfall zu melden. Auch beim Gehen lernen wäre er eine große Unterstützung. Marlies könnte sich im wahrsten Sinne des Wortes an ihrem vierbeinigen Freund festhalten - ein Assistenzhund an ihrer Seite bietet Unterstützung und Halt und wird ganz sicher auch Motivation und neue Lebensfreude bringen! [Marlies-2019084]

Verbleibende Kosten EUR 5.620,-

Herzenswunsch: Hör- und Wahrnehmungstraining

David, 6, Niederösterreich, hat aufgrund einer allgemeinen Entwicklungsbeeinträchtigung einen erhöhten Förderbedarf. Er benötigt im Bereich der sozialen Interaktionen, aber auch im sprachlichen Bereich spezielle Maßnahmen. Seinen Eltern wurde ein individuelles Programm empfohlen, das ihn bei der Verarbeitung von sensorischen Informationen unterstützen soll. Diese neurosensorische Stimulation verändert Musik und Stimme in Echtzeit so, dass das Gehirn aufmerksam wird und sich motorische, emotionale und kognitive Fähigkeiten entwickeln. Beim Musik hören über Kopfhörer, die mit Luftleitung und Knochenleitung ausgestattet sind, werden Hirn-Areale aktiviert, die für komplexe Dinge zuständig sind. Das Ohr spielt eine wichtige Rolle für Gleichgewicht, Körperhaltung, Muskeltonus und bei der Verarbeitung von Informationen. Bei dieser Fördermethode werden Sprache, Kommunikation, Lernen und Aufmerksamkeit beeinflusst. [David-2019083]

Gesamtkosten EUR 3.960,-

Herzenswunsch: Tiergestützte Intervention am Bauernhof

Leonhard, 16, Salzburg, lebt nach einer viel zu frühen Geburt mit massiven Entwicklungsschwierigkeiten und Epilepsie. Im Alltag benötigt er in allen Belangen die Unterstützung seiner Eltern. Der Bursche ist gerne in der Natur, schaukelt oft und mag Musik. Zu Tieren hat Leonhard einen besonderen Bezug und so möchten ihm seine Eltern tiergestützte Einheiten ermöglichen. Auf dem Bauernhof leben Pferde und Esel, Rinder, Ziegen und Schafe, auch Hunde, Katzen und Kaninchen fehlen nicht. Jedes Tier hat seine besonderen Eigenschaften und fordert vom Menschen etwas ganz Eigenes ein. Mit Hilfe der Tiere werden unter anderem soziale und kognitive Kompetenzen gefördert, Ängste überwunden, das Gedächtnis trainiert sowie Sprach- u. Leistungsbereitschaft verbessert. Dabei steht eine ganzheitliche Förderung über das Tier im Vordergrund. [Leonhard-2019080]

Verbleibende Restkosten EUR 890,-

Herzenswunsch: Erlebnisreiche Tage in einem Kinderhotel

Devid, 4, Wien, lebt mit Entwicklungsschwierigkeiten und benötigt vor allem im sprachlichen Bereich noch Förderung. Der Bub zeigt viel Freude in der Bewegung, hält sich gerne im Wasser auf und mag Tiere. Seine Mama wünscht sich für ihn im kommenden Frühsommer einen Aufenthalt in einem Kinderhotel. Das Hotel bietet drinnen und draußen viele Beschäftigungsmöglichkeiten mit großzügigen Anlagen und Spielgeräten, Märchenburg, Streichelzoo, Ponyreiten und Hallenbad. Auch der angeschlossene Naturpark mit Erlebnis- und Wanderwegen wären für Devid und seine Familie ganz sicher eine wunderschöne und aufregende Abwechslung. [Devid-2019078]

Gesamtkosten EUR 2.180,-

Herzenswunsch: Schulausflug zum Schloss Hellbrunn - 30 Kinder

Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik, Nachmittagsbetreuung, Salzburg
Die Schülerinnen und Schüler im Alter von 6-13 Jahren, die auch nachmittags betreut werden, leben mit verschiedenen Lern- und Entwicklungschwierigkeiten und sind teilweise mit dem Rollstuhl oder Rollator mobil. Das engagierte Team des familiär geführten Zentrums möchte ihren Schützlingen zum Schulschluss einen Ausflug ins Schloss Hellbrunn mit Besichtigung der faszinierenden Wasserspiele ermöglichen. Nach der Kinderführung bleibt genug Zeit, im Park auf dem groß angelegten Spielplatz zu toben und den Schulschluss feiern. Dazu ist auch ein Picknick geplant. Viele der Kinder kennen dieses Ausflugsziel nicht und so wird es ganz bestimmt für alle ein besonderes Erlebnis. [Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik, Nachmittagsbetreuung-2019916]

Gesamtkosten EUR 610,-

Herzenswunsch: Tiergestützte Intervention für 7 Kinder und Jugendliche

Wohngruppe, Niederösterreich
Die Kinder und Jugendlichen im Alter von 4 bis 15 Jahren kommen aus schwierigen Familienverhältnissen und bringen große Probleme im sozialen und emotionalen Bereich mit. In der Wohngruppe wird ihnen ein geregelter Alltag geboten, sie erfahren Geborgenheit und erhalten die nötige Förderung. Das engagierte Team wünscht sich für ihre Schützlinge eine abwechslungsreiche und lehrreiche Zeit mit Tieren. Tiergestützte Aktivitäten am Bauernhof machen Spaß und bringen Zusammenhalt, Ängste und andere Lebenshindernisse können durch die Mithilfe der Tiere wieder in Lebensmut und Freude umgewandelt werden. Tiere wirken entspannend und aggressionsabbauend. Bei den Einheiten lernen die Kinder und Jugendlichen, sich auf eine Sache zu konzentrieren, Gefühle zu benennen und die Grenzen der anderen zu erkennen. [Wohngruppe-2019913]

Gesamtkosten EUR 3.300,-

  • Erste Seite

  • Vorherige Seite

  • 1

  • 2

  • Nächste Seite

  • Letzte Seite

powered by wow! solution
Top