Jetzt spenden
Gruppe von Kindern beim Lamaprojekt am Bauernhof
Bub fährt fröhlich auf seinem Therapie-Dreirad
Mädchen liest Märchenbücher unter einer Arbeitsplatzleuchte
Mädchen mit Strickhaube freut sich
Bub liegt glücklich umrundet von Hunden
Mädchen hält ein Huhn im Arm
Mädchen ist glücklich auf dem Pferderücken

Stiftung Kindertraum

Wir erfüllen Herzenswünsche von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen oder schweren Krankheiten

Aktuelle Herzenswünsche

Aktuelle Herzenswünsche

Kinder und Jugendliche mit Behinderungen oder schweren Krankheiten hoffen auf die Erfüllung ihres Herzenswunsches.
Jede Spende ist wertvoll und hilft - herzlichen Dank!

Schnelle Hilfe

Mit dieser Spende unterstützen Sie Kinder, die aus folgenden Gründen schnelle Hilfe benötigen:

  • Begrenzte Lebenserwartung
  • Erleichterung des Pflegeaufwandes
  • Schwierige Lebenssituation
  • Wahrung der Anonymität aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes
Vielen Dank für Ihre Spende, die wir rasch und gezielt zur Erfüllung dieser dringlichen Herzenswünsche einsetzen können!

Gemeinsam geben wir Träumen Gestalt und schenken Kindern Zuversicht!

Aktuelle Herzenswünsche

Wir bitten Sie, Ihre Spende einem Herzenswunsch zuzuordnen und nicht auf mehrere aufzuteilen. Sie helfen damit, den Aufwand geringer zu halten und Kosten zu sparen. Spenden, die über die Finanzierung eines Herzenswunsches hinausgehen, werden anderen Wünschen zugeordnet. Die Gesamtkosten beinhalten die Sachkosten und 10 Prozent Organisationsaufwand der Stiftung Kindertraum.

Bei Fragen wenden Sie sich unter kindertraum@kindertraum.at oder 01/585 45 16 an uns.

Wir sagen jetzt schon HERZLICHEN DANK!

Stand: 21.03.2019 (24 offene Herzenswünsche)

Herzenswunsch: Förder- und Therapiecamp im Sommer

Alexis, 11, Steiermark, lebt mit massiven Entwicklungs- und Sprachschwierigkeiten. Sie setzt Mimik und Gestik zur Verständigung ein. Das Mädchen besucht ein sonderpädagogisches Zentrum, ist fröhlich und voller Lebensfreude. Alexis hält sich gerne in der Natur auf und genießt lange Spaziergänge. Ihre Mama möchte ihr im Sommer eine Therapieferienwoche für Kinder mit Autismus und anderen Entwicklungsauffälligkeiten ermöglichen. Das Angebot umfasst auch ein Elterntraining und neben täglichen Therapieeinheiten und kognitiver Förderung für Alexis stehen zahlreiche Freizeit- und Sportangebote auf dem Programm. So werden die Kinder unter fachkundiger Betreuung in einem geschützten Rahmen neben der Therapie sicher auch viel Spaß haben. [Alexis-2019041]

Gesamtkosten EUR 1.820,-

Herzenswunsch: Sensorische Integration im Dialog

Jakob, 3, Niederösterreich, bei ihm wurde eine seltene und schwere Epilepsieform diagnostiziert. Er ist derzeit medikamentös gut eingestellt. Aufgrund der früheren häufigen Anfälle bestehen bei dem Buben deutliche Wahrnehmungsschwierigkeiten, er spricht einige wenige Wörter. Eine sensorische Integration im Dialog soll Jakob unterstützen und fördern. Bei dieser Therapieform werden der Gleichgewichtssinn, der taktile Sinn und die Tiefenwahrnehmung angesprochen, trainiert und verbessert. Es ist eine dialogische Therapie, an der das Kind aktiv spielend beteiligt ist. Sie führt zu einer besseren Regulation der Wahrnehmung und damit zum Aufbau des körperlichen und seelischen Gleichgewichts. [Jakob-2019040]

Gesamtkosten EUR 2.650,-

Herzenswunsch: Tiergestützte Intervention

Jannik, 7, Niederösterreich, besucht ein sonderpädagogisches Zentrum. Bei dem Buben bestehen massive Probleme mit Aufmerksamkeit, Impulsivität und Selbstregulation mit einer starken körperlichen Unruhe. Jannik hält sich am liebsten im Freien auf und fährt gerne auf dem Traktor seines Opas mit. Er ist auch ein großer Tierfreund, sein Berufswunsch ist Bauer. Vor kurzem konnte Jannik auf einem Therapiehof verschiedene Therapietiere kennenlernen. Seine Eltern möchten ihm dort tiergestützte Einheiten ermöglichen. Bei der tiergestützen Intervention steht die ganzheitliche Förderung (körperlich, emotional, geistig und sozial) über das Tier im Vordergrund. Der Fokus liegt auf der Förderung der persönlichen Stärken, welche durch das Tier hervorgehoben und ausgebaut werden. [Jannik-2019038]

Gesamtkosten EUR 1.350,-

Herzenswunsch: Feinmotorik-Training

Valentin, 12, Vorarlberg, lebt mit frühkindlichem Autismus und Epilepsie. Er kann seine Wünsche und Bedürfnisse mittels Bildern äußern und lernt, auch Gebärden einzusetzen. Der Bursche ist in sich gekehrt, die Nähe zu seinen Eltern kann er annehmen und genießt sie auch. Am liebsten geht Valentin gemeinsam mit ihnen im Wald spazieren. Seine Eltern wünschen sich für ihn ein Feinmotorik-Training, um Entwicklung, Körperempfinden und Motorik zu fördern. Bei dieser körper- und bewegungsorientierten Methode bildet das Gehirn neue neuronale Verbindungen und Muster. Der Lernprozess eröffnet die Chance, Gewohnheiten zu verlassen oder körperliche Schmerzen und Einschränkungen aufzulösen. Dies soll wiederum dazu führen, dass der Mensch mit Leichtigkeit neue Wege und Lösungen für die alltäglichen Herausforderungen des Lebens findet. [Valentin-2019034]

Verbleibende Kosten EUR 1.350,-

Herzenswunsch: Spezialmatratze mit Hybrid-System für das Pflegebett

Luca, 11, Kärnten, lebt mit einer Halbseitenlähmung und Epilepsie, es waren bereits einige schwere chirurgische Eingriffe erforderlich. Luca ist mit dem Rollstuhl mobil. Er besucht die Integrationsklasse einer Volksschule und ist in der Klasse sehr beliebt. Sein ganz großes Hobby sind Autos. Luca interessiert sich für Reparaturen genau so wie für die neuesten Modelle. Für einen erholsamen Schlaf wäre eine spezielle Matratze ideal, die auch für sein höhenverstellbares Pflegebett geeignet ist. Eine Wassermatratze bietet durch den innenliegenden befüllbaren Wasserkern eine höchstmögliche Körperanpassung und eine druckausgleichende Gewichtsverteilung. Die Mikro-Wellen-Bewegung des Wassers wirkt muskelentspannend, die Kombination aus Kalt-, Comfort- und Viscoseschaum dient der Vorbeugung und Linderung von Schmerzen sowie Druckstellen und stützt dort, wo es notwendig ist. [Luca-2019032]

Gesamtkosten EUR 1.860,-

Herzenswunsch: Tiergestützte Intervention am Bauernhof

Wilhelm, 2, Steiermark, wurde mit einer Chromosomenveränderung geboren, die mit Entwicklungsschwierigkeiten, schwerer Epilepsie und Hemiplegie einhergeht. Der Bub erhält eine ketogene Ernährung, die vor allem zur Behandlung von pharmakoresistenter Epilepsie bei Kindern und Jugendlichen angewendet wird. In Kürze steht ein schwerer operativer Eingriff bevor. Auf einem Therapiehof konnte Wilhelm schon von tiergestützten Fördermaßnahmen profitieren. Der Umgang mit Tieren bietet unterschiedliche Sinnes- und Bewegungsreize und die Möglichkeit, individuelle Bedürfnisse in Bezug auf die Sozial- und Persönlichkeitsentwicklung abzudecken. Dabei werden speziell trainierte Tiere wie Pferde in einen therapeutischen oder pädagogischen Prozess eingebunden. Tiere erleichtern Kommunikation und Beziehung, sie fördern Konzentration und Durchhaltevermögen, steigern Wissen und Kompetenz - und bereiten Lebensfreude! [Wilhelm-2019030]

Verbleibende Kosten EUR 2.700,-

Herzenswunsch: Möbel für das Kinderzimmer

Maximilian, 6, Niederösterreich, bei ihm wurden tiefgreifende Entwicklungsschwierigkeiten diagnostiziert. Aufgrund einer angeborenen Fußfehlform wurde er schon einige Male operiert. Der Bub spricht ein paar Wörter, beim Essen und anderen Alltagsdingen benötigt er noch viel Anleitung. Im Kindergarten wird Maximilian von einer Stützkraft betreut und gefördert. Er mag Bücher und ist ein großer Pferdefan. Er teilt sich sein Zimmer mit seinem jüngeren Bruder, soll nun aber sein eigenes Reich bekommen. Maximilian wünscht sich für sein Kinderzimmer ein gemütliches Bett, einen Kasten sowie einen Schreibtisch und Stauraum für die Spielsachen. [Maximilian-2019028]

Gesamtkosten EUR 1.920,-

Herzenswunsch: Tiergestützte Intervention am Bauernhof

Anna, 11, Steiermark, bei ihr bestehen ausgeprägte Bindungsschwierigkeiten mit einer schweren hyperkinetischen Beeinträchtigung, die sich u.a. in deutlich vermehrter Bewegungsaktivität ausdrückt. Anna wohnt bei ihrer Oma, ihre Eltern können sich nicht um sie kümmern. Das Mädchen ist leicht ablenkbar, instabil, impulsiv und kann sich kaum konzentrieren. Tiere sind eine große Chance für die Entwicklung von Sozialkompetenz und Lebensfreude und um Sicherheit im Umgang mit anderen Lebewesen zu gewinnen. Die tiergestützte Intervention beinhaltet Methoden, bei denen Anna mit Tieren interagieren, über/mit Tieren kommunizieren oder für die Tiere tätig sein kann. Die Einheiten werden von einer Fachkraft für tiergestützte Pädagogik und Therapie durchgeführt, die als Vertrauensperson eingebunden ist. Tiere können das Bedürfnis nach Bindung gut erfüllen und werden somit zum Seelentröster. [Anna-2019027]

Gesamtkosten EUR 3.300,-

Herzenswunsch: Förder- und Therapiematerialien

Jonathan, 10, Niederösterreich, wurde mit Trisomie 21 geboren. Er spielt Fußball, schwimmt und spielt gerne mit seinem Kasperltheater. Am liebsten mag er Waldspaziergänge, bei denen auch die beiden Familienhunde dabei sind. Sein Wortschatz wird durch unterstützte Kommunikation sehr gut gefördert. Der Bub besucht ein sonderpädagogisches Zentrum und seine Lehrerin hat verschiedene Förder- und Therapiematerialien für ihn empfohlen wie z.B. ansprechende Materialien zur Sinnes- und Wahrnehmungsförderung, Spielideen zur Förderung der grob- und feinmotorischen Entwicklung, Figuren, die zum Nach- und Ausmalen auffordern sowie Buchstaben zum Angreifen zur Vorbereitung des Schreibens und Lesens. [Jonathan-2019024]

Gesamtkosten EUR 740,-

Herzenswunsch: Reise nach Tokio mit Besuch des großen Manga-Museums

Victoria, 17, Tirol, nach einer viel zu frühen Geburt schränkt eine ausgeprägte Cerebralparese mit Tetraparese ihre Handlungsfähigkeit stark ein. Sie ist auf einen Rollstuhl angewiesen, Beine und Arme kann sie nicht einsetzen. Victoria kann mit dem Mund malen und zeichnet leidenschaftlich gerne Mangas. In Japan werden Mangas von Kindern und Erwachsenen gelesen, es gibt sie in fast allen Genres. Victorias großer Herzenswunsch ist es, in die Heimat der Mangas zu reisen. In Kyoto möchte sie das riesige Manga Museum mit einer der größten Manga Sammlungen der Welt besuchen. Auf dem Gelände finden Ausstellungen, Workshops und Veranstaltungen zur Förderung der japanischen Comic-Kunst statt. Ein weiteres Paradies der Anime (Zeichentrickfilme) und Manga Fans liegt in Akihabara/Tokio, wo viele kleine und größere Läden angesiedelt sind, die zahlreiche Mangas und Fanartikel anbieten. Eine sorgfältige Reiseplanung und zwei Begleitpersonen sind erforderlich und sollen für Victoria die Reise zu einem einzigartigen Erlebnis machen. [Victoria-2019022]

Gesamtkosten EUR 6.800,-

powered by wow! solution
Top